Remis gegen Portugal

We are back. Das Nationalteam holte nach großem Kampf im Parc des Princes ein 0:0 gegen Portugal und bleibt damit im Rennen um den Aufstieg ins Achtelfinale. Nicht zuletzt Dank eines überragenden Robert Almer waren die ÖFB-Abwehrreihen für Ronaldo, Nani & Co. nicht zu knacken. Superstar „CR7“ setzte einen Elfmeter an die Stange. Teamchef Marcel Koller: „Wir haben ein sehr intensives Spiel gesehen, mit einer starken portugiesischen Mannschaft. Wir haben uns aber auch besser gezeigt als beim ersten Spiel. Die Spieler sind viel gelaufen, hatten stark gekämpft. Wir hatten beim Elfmeter auch viel Glück, dass der Ball an die Stange geht. Im Vergleich zum 1. Spiel haben wir viel mehr Ruhe am Ball gezeigt und haben jetzt am Mittwoch gegen Island ein entscheidendes Spiel. Das Selbstvertrauen war nach dem Ungarn-Spiel natürlich geknickt, aber das sieht nach diesem Spiel wieder anders aus. Gegen eine Mannschaft wie Portugal ein Unentschieden zu erzielen, hilft auch dem Selbstvertrauen.“ Bericht, Fotos & Video folgen demnächst!

Niederlage bei EM-Auftakt

Das Nationalteam musste sich im ersten Spiel der EM Ungarn mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. Nach einer torlosen ersten Halbzeit musste Zlatko Junuzovic verletzt vom Platz, Aleksandar Dragovic sah Gelb-Rot. "Wir haben gut angefangen, dann haben wir haben das Spiel aus der Hand gegeben. Die Ungarn haben ein gutes Spiel gezeigt. Wir brauchen mehr Ruhe, um den Ball zirkulieren zu lassen. Mit einem Mann weniger ist es nicht einfacher geworden", so Teamchef Marcel Koller. "Wir müssen die Köpfe wieder hochbringen und versuchen, gegen die Portugiesen zu gewinnen." Island holte im zweiten Spiel der Gruppe F nach einer starken kämpferischen Leistung gegen Gruppenfavorit Portugal ein 1:1-Remis. Damit liegt Ungarn nach dem ersten Spieltag mit 3 Punkten an der Tabellenspitze, gefolgt von Portugal und Island (je 1) sowie Österreich (0). Bericht & Fotos folgen!

Wir wollen Feuer

Rechtzeitig vor dem ersten Gruppenspiel unseres Teams hat Schott4 einen Song rausgebracht, der es auf den Punkt bringt und uns aus der Seele spricht. An alle Fans, die morgen in Bordeaux sind: Mit uns als geschlossene Kurve, kann das Team zu Höchstleistungen getrieben werden. Zeigen wir dem Team, dass sie sich die vollen 90 Minuten auf die Kurve verlassen kann und geben wir den Burschen am Feld einen ordentlichen Rückhalt! Singt's mit, springt's mit und klatscht's mit und zeigen wir Europa was der 12. Mann drauf hat!

--> Wir wollen Feuer <--